https://www.artmagazine.cc/content125464.html

Das Programm war [...] von extremer Dichte und Vielfalt. Auf den zahlreichen Openings, Workshops und Performances war von Newcomern bis zu etablierten Gr├Â├čen, von international Agierenden bis zu dem Lokalen Zugewandten, von peripheren Adressen bis Hotspots, Altbauwohnungen bis Stra├čenfesten eine enorme Bandbreite an k├╝nstlerischen Zugangsweisen und Interessensfeldern zu erleben.

[...]

Insgesamt ist merklich, wie sehr das abgeschlossene "Kunstwerk" abgelehnt wird. Es ist alles in Vorbereitung, in Aufarbeitung, in zwischenst├Ąndiger Forschung. Das Ding lebt.

Ein erfreuliches Lebenszeichen der heimischen Szene!